Sponsorentermin im Auszeit – FamilienRestaurant

Am gestrigen Mittwoch trafen sich unsere AH-Mitglieder nach dem Training zum gemütlichen Sponsorentermin.
Hier wurde noch einmal offiziell das neue Trikot der Altherren-Mannschaft der Saison 19/20 vorgestellt. Außerdem gab es als kleinen Bonus für die Herbst- und Wintermonate, eine Softshelljacke.
In diesem Zuge möchten wir uns recht herzlich bei
Sport Grimm, Euroline Werbetechnik, Auszeit – FamilienRestaurant,

Benno Bau GmbH
https://www.beno-bau.de/

und

Ramazan Basboga
http://www.rb-dach.de/index.htm

bedanken, die uns diese tollen Sachen ermöglicht haben. ❤️

Außerdem geht ein großes Lob an das Personal der Auszeit,
die uns an diesem Abend meisterhaft mit kulinarischen Leckerbissen erfreut haben. ❤️😘🍔

#werbung

OFC bestreitet sein 1.Vorbeitungsspiel beim FSV

Im Vorfeld zum Jubiläumsspiel des FSV 1919 Groß-Zimmern e.V. wurde viel geschrieben. Auch wir haben uns im medialen Bereich intensiv auf dieses Ereignis vorbereitet.Am vergangenen Samstag war es dann endlich soweit.
Als der Bus mit den Profis der Kickers beim A-Ligisten FSV Groß-Zimmern vorfuhr, ging für viele Fans und Freunde ein lang ersehnter Traum in Erfüllung.
Einmal konnten Sie den Trainern und Spielern ganz nah sein.
Ein ganz großes Lob geht hierfür zu aller erst an den Sportdirektor Sascha Spross, der einem kleinen FSV Kicker, einen ganz großen Wunsch erfüllen konnte.


❤️ Danke an Sascha und die Kickers Offenbach ❤️

Für dieses unglaubliche Ereignis haben wir es uns nicht nehmen lassen als Einlaufkinder, den Profis, die F- und G-Junioren an die Hand zu geben. Denn diese Kinder sind es schließlich, die zu gestandenden Fussballern aufschauen, um wie Sie zu werden.

Nach einem gemeinsamen Teamfoto wurde das Spiel nach kurzer Unterbrechung angepfiffen. Begleitet vom OFC Fanradio / Kickers TV sahen wir eine Heimmannschaft die ordentlich dagegen hielt. Unsere neue Nummer 1 Dennis Lange konnte sich in zahlreichen Szenen auszeichnen. Aber auch die Abwehrreihe um Sebi Pop, Mehmet Gencer, Andrej Ferderer und Aram Koeten stand sehr gut und ließ die Gäste immer wieder verzweifeln. Gegen Ende der 1.Halzeit hatte sogar Mustafa Zeyrek die Chance auf die Führung für den FSV. Der Keeper des OFC parrierte aber sehenswert mit einem Hechtsprung.
Im Gegenzug platzte aber dann der Knoten bei den Offenbachern. Kapitän Maik Vetter besorgte das erlösende 0:1 für die Gäste. Kevin Pezzoni und Nicklas Hecht-Zirpel konnten im Anschluss noch vor der Pause auf 0:3 erhöhen.
Zum Beginn der 2.Halbzeit zeigte der OFC nun mehr und mehr seine Qualitäten. Andis Shala und Moritz Reinhard konnten schnell auf 0:6 erhöhen. Mitte des 2.Durchgangs fing es dann plötzlich an zu regnen, wovon sich aber die Spieler nicht beeindrucken ließen. Die Hiesiegen von Trainer Conner konnten noch einmal für 20 Minuten die gesamten Reserven abrufen und weitere Gegentore verhindern. Ab der 81.Minute allerdings merkte man, das die Kräfte nachließen und die Gäste jetzt auch noch zaubern konnten. Mit 4 sehenswerten Treffern von Manolo Rodas, Moritz Reinhard, Lucas Albrecht und Richard Weil endete das Spiel völlig verdient zu Gunsten des OFC mit 0:10. Dennoch brauch sich auch der FSV nicht verstecken.
Fast eine ganze Halbzeit ohne Gegentore ist aller Ehren wert. 💪

Nach dem Spiel wurde der Auftakterfolg der Kickers-Vorbereitung gebührend in dem Auszeit – FamilienRestaurant gefeiert. Das Team um Elena und Christian Kloft hat sich an diesem Tag wieder einmal selbst übertroffen. Wir und auch Eure Gäste bedanken Sich recht herzlich, dass Ihr uns jeden Tag aufs neue so verwöhnt. ❤️🥰😘

AH-Kicker mit Stotterstart

Am vergangenen Freitag spielte unsere Altherren Mannschaft auf heimischen Platz gegen den KSV Urberach. Nach zähem Beginn fanden die Spieler des FSV immer besser ins Spiel und konnten vor der Pause das Wichtige 1:0 erziehlen. Zum Start in den 2.Durchgang wechselte das Trainergespann sehr clever, brachte 2 frische Offensivkräfte und somit neuen Wind in die Partie. Im weiteren Spielgeschehen trafen diese 2 Einwechselspieler für den FSV und konnten am Ende das 4:1 sicher nach Hause schaukeln.